UNSER OLIVENÖL

Ein handwerkliches Spitzenprodukt

Die Ernte findet stets in den ersten beiden Novemberwochen statt.

 

Die naturbelassenen Früchte unserer Olivenbäume werden von Hand gepflückt und am gleichen Tag in der nahe gelegenen Ölmühle kalt gepresst. Moderne hydraulische Technik garantiert eine professionelle hygienische Pressung. Nach der Pressung ist das Öl gelbgrün und trüb. Inerhalb  weniger Wochen lagern sich die Schwebstoffe ab und es entsteht - ganz ohne Filterung – ein goldgelb leuchtendes Öl. Unser Olivenöl zeichnet sich durch sein fein-fruchtiges und samtiges Apfel-, Nuss- und Mandelaroma aus, das mit einer leicht pikanten Note abschließt. "Extra Vergine"-Öle dürfen maximal 0,8 Prozent Säure aufweisen; unser Olivenöl hatte für die Ernte 2013 nur 0,1 Prozent.

 

Gelagert wird unser Olivenöl in licht- und luftgeschützten Edelstahlbehältern bei 15–20° Celsius. Die Qualität des Öls bleibt über mehrere Jahre gleichbleibend hoch, lediglich einige Frischearomen verlieren sich nach etwa 18 Monaten.

Die Qualitätsunterschiede beim Olivenöl sind zwar per Gesetz festgelegt, jedoch hauptsächlich durch Grenzwerte definiert. Diese sind so angesetzt, dass viele Olivenöle mit sehr geringer Qualität immer noch als "Extra Vergine" verkauft werden können. Oder es wird im Labor so lange bearbeitet, auch mit chemischen Zusätzen, bis die Werte stimmen und kein Fehlgeschmack mehr erkennbar ist. Aus diesem Grund empfehlen wir: Probieren und vergleichen Sie! Eine Abfüllung von einem Erzeuger, den Sie persönlich kennen und dem Sie vertrauen, sollte die erste Wahl sein.

 

Olivenöl ist nicht nur gesundheitsfördernd, auch eine heilende Wirkung ist heute belegt. Es ist durch den hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren (ca. 70 bis 80 %) gut verdaulich und cholesterinsenkend. Vor allem der Anteil an Vitamin E ist bekannt als wichtiges Antioxidans, das die Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützt und den Alterungsprozess verzögert. Außerdem ist es als Kosmetikum für die Haut sehr gut geeignet.